Haspa-Schachpokal 2018 !!!

IM Aljoscha Feuerstack und GM Jan-Christian Schröder siegen

beim Haspa-Schachpokal 2018 !


Der Schachverein am Gymnasium Bargteheide  veranstaltete unter der Flagge der Haspa im Stadthaus anlässlich seines 40-jährigen Bestehens ein ganztätiges internationales Schnellschachturnier, bei dem u. a. auch zahlreiche Großmeister und Internationale Meister teilgenommen haben. 100 Teilnehmer fanden sich beim stark besetzten Turnier in der kleinen Stadt nordöstlich von Hamburg ein, um den Siegerpokal der Hamburger Sparkasse zu gewinnen und sich von dem 2.500 Euro üppigen Preisfonds einen Teil zu erhaschen.


Wer kam auf das Siegertreppchen?

Ansich gibt es 2 Sieger !!

Es gibt eine Besonderheit zu melden. IM Aljoscha Feuerstack und GM Jan-Christian Schröder    erreichten  Punkt- und Buchholzgleich die Ziellinie. Nach der Ausschreibung wird der Geldpreis dann geteilt. Allerdings kann der Pokal ja nicht geteilt werden. Deswegen ging der Pokal an Aljoscha Feuerstack, da er im direkten Vergleich den Großmeister in der 7. Runde schlug.

Bild vergrößerbar © Hajo Heck
Bild vergrößerbar © Hajo Heck

7 Punkte und den 3. Platz erreichte IM Ilja Schneider (SF Berlin) punktgleich vor GM Rasmus Svane (Hamburger SK). Auf den weiteren Geldrängen kamen dann der Turnierfavorit GM Vladimir Epishin (SV Lingen), GM Stelios Halkias (OSG Baden-Baden), IM Dirk Sebastian (Hamburger SK) und FM Jan Priebe (SF Berlin).

Bild vergrößerbar © Hajo Heck

 

Endstand nach der 9. Runde: Fortschrittstabelle

Download
HSP2018_Fort.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.2 KB

Die Schiedsrichter

Jens Wolter © Hajo Heck

Andre Sterley © Hajo Heck


Bild vergrößerbar © Hajo Heck

Im größten oberen Raum und auch unten im Bereich der Altenbegegnungsstätte des Stadthauses war es proppenvoll, denn dort wurde das Schachturnier unter der Leitung von Hartmut Porth mit einem Riesenerfolg abgehalten.

Bild vergrößerbar © Hajo Heck

Vor Beginn des Turnieres übergab Hartmut Porth das Wort an die Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth, die die Teilnehmer im Namen der Stadt willkomen hieß.

 

Ratingpreise

 

Den Jugendpokal gewann Uksini Bardhyl vor Jakob Leo Pajeken (beide Hamburger SK), während den Seniorenpreis der kurz vor Beginn wie aus dem Nichts auftauchenden FM Walter Rostalski  einheimste, an den sich wohl nur betagte Hamburger Schachzocker erinnern dürften.

Den Vereinspreis des Veranstalters gewann Stefan Kröll.

Bild vergrößerbar © Hajo Heck

Die fünf Ratingpreise gingen an FM Frank Buchenau (SK Lister Turm ELO 2280), Jakob Kneip (TV Fischbek Süderelbe ELO 2109), Christian Melde (KS Hamburg ELO 1994), Bernd Cronjaeger (SK Bremervörde ELO  1815) und Emil Günther (SK Doppelbauer Kiel ELO 1584).


Kleine Auswahl der

Teilnehmer in der Bildergalerie

vom Bargteheider SV



Resonaz - Echo - Anklang - Urteil

Jakob Kneip (TV Fischbek Süderelbe) hat seine Eindrücke vom Turnier  in einem "kleinen" Bericht zusammengefasst. Weiterlesen

Lukas Nagy (Lübecker SV) hat ebenfalls einen Bericht veröffentlicht. Weiterlesen

Emil Günther (SK Doppelbauer Kiel) gab auch seine Eindrücke wieder. Weiterlesen